CIFS (Common Internet File System)

Aus Portunity Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff "Common Internet File System" (ober auch kurz CIFS) wurde im Jahr 1996 von der Firma Microsoft eingeführt und beschreibt eine erweiterte Version von SMB. Das CIFS baut dabei auf "NetBIOS over TCP/IP" und SMB auf und bietet neben der bekannten Datei- und Druckerfreigabe weitere Dienste. Beispiele sind: Windows Remote Procedure Call (RPC) und den Windows NT - Domänendienst an.

Die Namensauflösung geschieht wie üblich per Broadcast Name Service (NBT) oder über DNS (Domain Name Service), wenn NBT nicht zur Verfügung steht.

LocalSuite
LocalSuite: Sammlung von Tools für Ihr lokales Unternehmen - Schwerpunkte sind die Digitalisierung von Prozessabläufen und die Module für cleveres Online-Marketing.
Konferenzen.eu
Jetzt eine Telefonkonferenz starten? Schnell, keine Anmeldung erforderlich, kostenlos, normale Festnetznummer und sofort einsatzbereit: www.konferenzen.eu
MusikAnsagen.de
Individuelle musikalische Ansagen für Anrufbeantworter, Warteschleifen, Sprachmenüs und sonstige Telefonie-Anwendungen.
faxnummer.de
Mit dem kostenlosen Faxnummern - Service von Portunity erhalten Sie eine echte Ortnetz-Rufnummer und können sich so Ihre Faxe bequem per eMail zustellen lassen.
BankdatenCheck.de
Mit dem Webservice von BankdatenCheck.de können aus eigenen Applikationen aus dem Shop- und eCommerce-Umfeld Eingaben von Bankdaten auf Plausibilität überprüft werden.
Persönliche Werkzeuge