Facebook Suche - innovativer Weitwurf oder notwendige Renovierung?

Auf der gestrigen Pressekonferenz stellte Facebook eine neue Suche im Social Graph vor. Gerüchte, dass sich Facebook mit einer neuen Suche beschäftigt, gab es schon seit Monaten im Netz bei Blogs und in diversen Foren.

Von nicht wenigen war da eine Suchmaschine nach dem Google-Vorbild, welche das gesamte Netz der öffentlichen Webseiten indexiert, erwartet worden. Die Realität sieht deutlich weniger spektakulär aus - denn ein Google Killer ist das, was jetzt gezeigt wurde, noch lange nicht. 

Bereits heute gibt es bei Facebook eine Suche - welche quasi auf jeder Webseite von Facebook oben zu finden ist und die interne Facebook-Datenbank (aka "Social Graph") durchsuchen soll. Ich persönlich empfinde diese in weiten Teilen oft eher als ziemlich nutzloses Instrument. Im Prinzip nutze ich sie nur, um meine eigenen "Gefällt mir's", wo mir noch so gerade ein Wortfragment zu einfällt, oder Facebook-Seiten die ich selbst betreue, mal wieder zu finden bzw. einfach schneller aufzurufen. Dadurch erspare ich mir halt den einen oder anderen Klick durch irgendwelche Listen.

Unter dem Gesichtspunkt andere Personen oder Empfehlungen von Freunden (z.B. ein Buch, ein Restaurant o.ä. ) zu finden, oder gar z.B. eine Information, die gar keine Empfehlung ist aber garantiert irgendwo im Netz existiert (z.B. eine Anleitung zur Router-Konfiguration), habe ich die Facebook-Suche bislang noch nie genutzt bzw. gesehen. Letztendlich aber primär deshalb, weil sie dafür eben auch nur nutzlose Ergebnisse werfen würde.

Insofern sehe ich die jetzt vorgestellte Suche auch eher als lange überfällige Grund-Renovierung der bis dato ziemlich nutzlosen internen Facebook-Suche an - um dem Ding überhaupt mal etwas wie einen Such-Sinn einzuhauchen.

Was dort auf der gestrigen Pressekonferenz aber gezeigt wurde, ist eben nicht mehr. Schon gar kein Google-Killer.

Was kann die Graph-Suche von Facebook also ?

Das wird von Facebook unter http://www.facebook.com/about/graphsearch gezeigt. Denn nutzbar ist die neue Suche derzeit noch nicht. Man kann sich allenfalls für die Betaphase per Button-Klick anmelden und diese gibt es derzeit nur in englischer Sprache. Bis es hier in Deutschland verfügbar ist, wird es also noch einige Zeit dauern.

Facebook nennt auf der Informationsseite vor allem Suchen dieser Art:

  • Musik, die meinen Freunden gefällt
  • Spiele, die meinen Freunden gefällt
  • Restaurants in Wuppertal
  • Restaurants in Wuppertal, die meinen Freunden gefallen haben / besucht haben
  • Personen, die gerne Fahrrad fahren und in Wuppertal wohnen
  • Fotos die mir gefallen, Fotos von meinen Freunden in Wuppertal, Fotos meiner Freunde vor 2005

Es geht also um die Suche in den Hauptbereichen "Menschen, Fotos, Orte und Interessen". Also Datenstrukturen wie sie derzeit von Facebook primär vorgehalten und abgebildet werden. Mehr nicht.

Bildschirmfoto: Exemplarische Suche aus der Presse-Mitteilung von Facebook, Suche nach "People who like things I like"  (dt. "Personen welche Dinge mögen die ich mag")

Konsequente Weiterentwicklung - mit Folgen ?

Im Prinzip ist der Schritt die Suche neu zu bauen, sowohl aus Facebook-Sicht und auch aus Benutzer-Sicht sicherlich richtig. Die jetzige Suche war wie gesagt nicht groß nutzbar. Insofern alles folgerichtig. Auch das Facebook natürlich versucht, die Menschen im eigenen Ökosystem zu halten (und damit mehr Werbe-Platzierungs-Slots aufbaut) entspricht der bisherigen Facebook-Philosophie. Aber als ein Google-Killer ist das so doch noch nicht zu sehen, oder ?

Ein Thema, wo ich mehr wie gespannt bin wie sich das entwickeln wird, ist das Thema Suchmaschinen-Optimierung (SEO) bei Facebook. Klar, ein Restaurant mit vielen "Gefällt-mir's" und Checkins hat dann zukünftig natürlich einen enormen Vorteil weiter vorne gelistet zu werden als Mitbewerber mit weniger "Likes". Die Anzahl an Likes und Interaktionen ist wohl ein nahe liegendes Relevanz-Kriterium

Wenn ich mir aber anschaue wie SEO bei Google funktioniert und wie brutal (Budgets, Manpower, unsaubere Methoden) vor allem große Firmen da agieren, wird das noch sehr sehr interessant werden. Ich denke die Zunahme von Fake-Profilen und ganzen Fake-Profil-Netzwerken (mit hundert tausenden von vorgetäuschten Personen) ist da noch das nächstliegende Problem. Es dürfte nicht lange dauern, bis sich spezielle Agenturen finden lassen werden, welche dann "für Facebook" optimieren...

Möglicherweise ist aber auch genau das der Grund, warum sich Facebook da etwas langsamer an das Thema "Suche" rantasten möchte als es in der Gerüchteküche diskutiert wurde. Wir werden sehen. Genauso gespannt sein dürfen wir, wie es bei Google Plus weitergehen wird.

Zusammenfassung also:

Die neue Suche wird mit Sicherheit besser sein als die bisherige. Denn viel falsch machen kann Facebook da gar nicht. Sprich schlimmer kann es nicht werden, nur besser.

Der ganz große innovative Weit-Wurf ist das bei weitem noch nicht. Die Reaktionen auf die vorgestellte Suche wird interessant sein zu beobachten: Sowohl seitens Google auch von SEO-Profis. Und natürlich auch, wie es von Benutzern überhaupt angenommen werden wird.

Denn brauche ich überhaupt eine Suchmaschine, die ich fragen kann "zeige mir Musik, die meinen Freunden gefällt ?" oder "welche meiner Freunde wohnen in Wuppertal ?" - immerhin sind es noch meine Freunde und Bekannten, die ich in der Regel doch zumindest etwas kenne. Aber vielleicht darf ich da auch nicht von mir selbst ausgehen, sondern sollte da an die ranwachsende nächste Generation denken...

Diesen Artikel...


... auf weiteren sozialen Netzwerken posten:

Tags

Ein Tag ist ein Schlagwort, welches zu einem Produkt oder einer Seite passt. >> MEHR , um selber Tags hinzuzügen und Ihr persönliches Schlagwort-Register aufzubauen.

Noch kein Konto bei portunity.de? Jetzt kostenlos registrieren!

Trackbacks

Bisher gab es noch keine Links von externen Seiten. Trackback-URL

Kommentare

Leider sind zu diesem Artikel noch keine Kommentare vorhanden.
Seien Sie der/die Erste und schreiben Sie uns Ihren Kommentar zu diesem Artikel.
Kommentar schreiben Kommentar via Facebook

Über den Autor

Björn Rücker
Portunity GmbH
Founder of Portunity & Entrepreneur

Hi. I'm one of the founders of Portunity - where I work with some of the coolest people on earth on projects with and for the internet.

Hallo. Ich bin einer der Gründer von Portunity - wo ich mit einigen der coolsten Menschen dieser Erde an Projekten im und für das Internet arbeite.

23.06.2017
21.07.2016
24.02.2016
26.05.2015
12.04.2015
  • Björn

    Björn taggt ein Projekt

    Service
    am 02.07.2018
  • Arnold77Stock

    Arnold77Stock hat sich angemeldet


    am 05.04.2018
  • BachmaierS

    BachmaierS hat sich angemeldet


    am 21.03.2018
  • Giess-Klauss

    Giess-Klauss hat sich angemeldet


    am 16.03.2018
  • JSchwoche

    JSchwoche hat sich angemeldet


    am 10.03.2018
  • jhjs1988

    jhjs1988 hat sich angemeldet


    am 01.03.2018
  • SEWA_DE

    SEWA_DE hat sich angemeldet


    am 23.02.2018
  • Toryius

    Toryius hat sich angemeldet


    am 20.02.2018
  • romulos

    romulos hat sich angemeldet


    am 16.02.2018
  • Nweiss

    Nweiss hat sich angemeldet


    am 06.02.2018
LocalSuite
LocalSuite: Sammlung von Tools für Ihr lokales Unternehmen - Schwerpunkte sind die Digitalisierung von Prozessabläufen und die Module für cleveres Online-Marketing.
Konferenzen.eu
Jetzt eine Telefonkonferenz starten? Schnell, keine Anmeldung erforderlich, kostenlos, normale Festnetznummer und sofort einsatzbereit: www.konferenzen.eu
MusikAnsagen.de
Individuelle musikalische Ansagen für Anrufbeantworter, Warteschleifen, Sprachmenüs und sonstige Telefonie-Anwendungen.
faxnummer.de
Mit dem kostenlosen Faxnummern - Service von Portunity erhalten Sie eine echte Ortnetz-Rufnummer und können sich so Ihre Faxe bequem per eMail zustellen lassen.
BankdatenCheck.de
Mit dem Webservice von BankdatenCheck.de können aus eigenen Applikationen aus dem Shop- und eCommerce-Umfeld Eingaben von Bankdaten auf Plausibilität überprüft werden.