Produkte / Tarife von Portunity passend zu diesem Wiki-Artikel:

Server-Housing in Wuppertal und Frankfurt
Stellen Sie Ihren eigenen Server bei Portunity unter - bereits ab 1 HE verfügbar !


Server-Housing (FAQ)

Aus Portunity Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Was ist eine Colocation ?

Als Colocation wird im Internet-Providing die Anmietung von einem Raum (Cage), eines oder mehrerer 19-Zoll-Racks oder auch die Unterstellmöglichkeit von Servern in einem Rechenzentrum bezeichnet.

Sogenannte Colocations werden von Unternehmen und Kunden gemietet um die redundante Infrastruktur und die hohen Leitungsreserven (Bandbreiten) eines Rechenzentrums zu nutzen. Die Serverräume eines Rechenzentrums sind zudem speziell ausgestattet und abgesichert. Außerdem steht in einem Rechenzentrum kompetentes und fachkundiges Personal vor Ort zur Verfügung.

Die Auslagerung in eine Colocation ist dabei deutlich günstiger als der Aufbau einer eigenen Infrastruktur. Durch die große Zahl an Rechnern, Leitungen usw. ist eine Colocation trotz besserer Infrastruktur deutlich wirtschaftlicher.

Was ist unter Server-Housing zu verstehen?

Housing ist englisch und bedeuted auf deutsch "Unterbringung" und "Unterkunft". Server-Housing ist also die Unterbringung eines eigenen Servers (oder mehrerer) in einem Rechenzentrum / einer Colocation. Im Unterschied zum Server-Hosting (wo der gesamte Server vom Provider bereitgestellt wird) kommt beim Server-Housing vom Kunden gestellte eigene Hard- und Software zum Einsatz. Hierdurch lassen sich auch sehr spezielle oder exotische Anforderungen flexibel abwickeln.

Rechenzentrum und Standort

Welche Vorteile hat der Standort Wuppertal?

Wuppertal ist im Bergischen Land und für große Teile des Ruhrgebietes sehr zentral und von vielen Städten aus sehr nah gelegen. Wuppertal ist damit eine echte Alternative zu den Rechenzentrums-Hochburgen Düsseldorf und Köln und von vielen Großstädten in 20-60 Minuten erreichbar (siehe auch den FAQ-Artikel "Wie weit ist es nach Wuppertal?")

Wie ist der physikalische Zutritt zum Server geregelt?

Portunity bietet Ihnen werktags von Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr zugang zu Ihren Server. Es wäre jedoch nett, wenn Sie mit der Disposition von Portunity einen Termin vereinbaren würden.

Wenn Sie außerhalb der Bürozeiten Wartungsarbeiten vornehmen möchten (z.B. nachts für minimale Offtimes) nehmen Sie bitte in jedem Fall mit dem Support Kontakt auf.

Wie schnell ist die Netzwerkanbindung? Gibt es auch GBit?

Das mehrfach geswitchtes und segmentiertes Netzwerk verfügt über einen leistungsfähiges Backbone mit mehreren dutzend GBit Bandbreite. Die Verkabelung unter den Switches erfolgt per Glasfaser (Fibre) mit mindestens 1 GBit Bandbreite. Die Aussenanbindung ist mehrfach redundant mit > 1 GBit ausgelegt.

Normalerweise erfolgt der Anschluss des Servers / der Hardware über einen Fullduplex 100 MBit-Port. Optional stehen gegen kleinen Aufpreis auch 1000 MBit (1 GBit) Switch-Ports zur Verfügung.

Wie weit ist es nach Wuppertal?

Sofern für die Installation oder zur Wartung ein physikalischer Zugriff auf den Server / die Hardware benötigt wird - Wuppertal ist unter anderem von folgenden Städten ideal und schnell erreichbar:

  • Wuppertal: 0-5 km (wenige Minuten)
  • Remscheid: 17 km (ca. 20 Minuten)
  • Mettmann + Velbert: 18 km (ca. 20 Minuten)
  • Radevormwald: 20 km (ca. 30 Minuten)
  • Solingen: 20 km (ca. 20 Minuten)
  • Wermelskirchen: 24 km (ca. 25 Minuten)
  • Hagen: 28 km (ca. 30 Minuten)
  • Witten: 30 km (ca. 30 Minuten)
  • Burscheid: 30 km (ca. 30 Minuten)
  • Bochum: 35 km (ca. 30 Minuten)
  • Ratingen: 40 km (ca. 35 Minuten)
  • Leverkusen: 42 km (ca. 35 Minuten)
  • Dortmund: 46 km (ca. 40 Minuten)
  • Recklinghausen: 48 km (ca. 33 Minuten)
  • Essen: 52 km (ca. 40 Minuten)
  • Gelsenkirchen: 52 km (ca. 40 Minuten)
  • Gummersbach: 53 km (ca. 70 Minuten)
  • Duisburg: 54 km (ca. 40 Minuten)
  • Köln: 55 km (ca. 60 Minuten)
  • Oberhausen: 59 km (ca. 50 Minuten)
  • Hamm: 74 km (ca. 70 Minuten)


Mit dem Auto

Über die A46, Abfahrt "Katernberg" oder "Elberfeld" sind wir sehr gut und schnell zu erreichen. Von der Autobahnabfahrt sind es keine 7 Minuten bis zu unserem Rechenzentrum. Die Adresse unseres Rechenzentrums teilen wir ausschließlich unseren Kunden mit.

Mit der Bahn

Wir sind auch mit der Bahn (z.B. per ICE) ebenfalls gut erreichbar. Der Hauptbahnhof Elberfeld ist keine 10 Minuten Fußweg von uns entfernt. Die Adresse unseres Rechenzentrums teilen wir ausschließlich unseren Kunden mit.

Die Stromversorgung

Portunity hat Ende 2010 die komplette Infrastruktur vom Trafo bis zum Server erneuert. Diese Maßnahme wurde zum einen durch die stetig steigende Last nötig, aber auch um mit den steigenden Anforderungen Schritt zu halten. So wurden nicht nur neue Kabel verlegt und neue Stromverteiler aufgebaut, es wurden auch Messsysteme eingebaut, die die Qualität überwachen und Störungen / Ausfälle automatisch melden.

Ein wenig stolz sind wir auch darauf, das der komplette Umbau ohne jegliche Unterbrechungen / Ausfälle durchgeführt wurde.

Ökostrom oder Atomstrom ?

Bis 2012 war es Portunity nicht so wichtig, mit welcher Technologie der Stromproduziert wird. Es handelte sich meist um eine Mischung aus Atomstrom und Strom aus regenerativen Quellen.

Seit Anfang 2012 setzt Portunity für das eigene Datacenter jedoch auf 100% Ökostrom.

Technik

Bekomme ich Reverse-DNS zu meinen IP-Adressen?

Ja, bei Portunity können Sie Reverse-DNS-Einträge der Ihnen zugewiesenen IP-Adressen in Echtzeit bequem über das Webinterface verwalten. Für weitere Informationen siehe auch Reverse DNS.

Ich möchte mehrere Rechner bei Portunity unterstellen - benötige aber ein Netzwerkkabel direkt zwischen meinen Servern?

Dies ist kein Problem. Hierfür fällt lediglich eine einmalige Verkabelungsgebühr an. Bitte kontaktieren Sie den Support für konkrete Abstimmungen.

Mein Server hat ein redundantes Netzteil, kommt der Strom aus unabhängigen Strom-Quellen?

Wenn Sie ein zweites oder drittes Netzteil in Ihrem Server haben und die Zusatz-Option gebucht haben, erhalten Sie zwei oder drei Stromanschlüsse. Diese ersten beiden Stromanschlüsse gehen auf unterschiedliche USVs (unterbrechungsfreie Stromversorgungen) und unterschiedliche Phasen. Das dritte Netzteil wird i.d.R. direkt an eine Steckdose ohne USV gehangen.

Auch wenn Stromausfälle oder gar Probleme hinter unseren USVs extrem selten sind: Mit einem redundanten Netzteil erhöhen Sie die Gesamtverfügbarkeit Ihres Servers nochmals.

Für konkrete Details sprechen Sie einfach den Support an.

Kann ich über Sie ein Provider Independent (PI) Netzwerk bestellen?

Seit September 2009 bietet Portunity seinen Kunden PI-Netze an.

Diese Provider Independent (PI) Netze können Sie für folgende Produkte bei Portunity nutzen:

  • DSL - Zugänge
  • PPTP - Tunnel (VPN - Tunnel)
  • Serverhousing / Serverhosting (jedoch nicht ECO-Server)
  • Individuallösungen (z.B. für Server, eigene Tunnel-Lösungen, uvam.)

Portunity kümmert sich um den kompletten Ablauf, so das Ihr Aufwand möglichst gering bleibt. Sie müssen nur einen entsprechenden Vertrag (ausgefüllt und unterschrieben mit Stempel) zurück faxen. Ihr Netz wird selbstverständlich beim RIPE auf Sie eingetragen.

Bei Fragen sprechen Sie einfach den Support an.

  • Seit Mitte September 2012 ist eine Bestellung von IPv4 PI-Netzen beim RIPE mangels Verfügbarkeit nicht mehr möglich.

Was ist mit ISDN, PMX, S2M, ATM, DDV-M, etc. Anschlüssen?

Wenn Sie einen oder auch merehre ISDN Anschlüsse benötigen, oder sogar PMX (PMUX) Anschlüsse mit gleich 30 Leitugen, so sprechen Sie den Support einfach an.

Portunity hat sich darauf spezialisiert individuelle Lösungen mit seinen Kunden zu erarbeiten und eigene Telenonie-Anschlüsse gehören natürlich dazu.

Noch 2 Sätze zum Ablauf und den Kosten: Wenn es zum Auftrag kommt, dann bestellen Sie den entsprechenden Anschluß Ihres bevorzugten Carriers (z.B.: DTAG, Acor, ...) und lassen diesen im Wuppertaler Rechnenzentrum installieren. Die Installation der entsprechenden Telekom-Techniker muss selbstverständlich von Portunity begleitet werden, was Portunity dann nach Aufwand berechnen. Eine überhöhte Pauschale gibt es hierbei nicht.

Für die monatliche Bereitstellung eines Anschlusses mit dem nötigen Cabeling nimmt Portunity nur eine geringe Gebühr. So kostet ein "Standard ISDN Anschluss" mtl. nur 23,80 Euro extra (Preis ohne Gewähr, Stand 2011)

Andere Leitungen / Anschlußarten wie z.B.:

  • PMUX bzw. PMX (mit je 30 Telefonleitungen) hatten wir ja schon
  • S2M 2MBit Standleitung
  • ATM Leitungen mit z.B. 155MBit Anschlüsse
  • Digital 2MU, T2MS Anschlüsse
  • DDV-M (DDVM) Anschlüsse
  • SFV Digital 34M, SFV Digital 155M Leitungen

Bei Fragen sprechen Sie einfach den Support an. Portunity hilft Ihnen gerne bei Ihrer individuellen Lösung.

Wie schnell ist die Netzwerkanbindung? Gibt es auch GBit?

Das mehrfach geswitchte und segmentierte Netzwerk verfügt über einen leistungsfähigen Backbone mit mehreren dutzend GBit Bandbreite. Die Verkabelung unter den Switches erfolgt per Glasfaser (Fibre) mit mindestens 1 GBit Bandbreite. Die Aussenanbindung ist mehrfach redundant mit > 1 GBit ausgelegt.

Normalerweise erfolgt der Anschluss Ihres Servers / Ihrer Hardware über einen Fullduplex 100 MBit-Port. Optional stehen gegen kleinen Aufpreis auch 1000 MBit (1 GBit) Switch-Ports zur Verfügung.

Wieviele IP-Adressen bekomme ich?

So viele wie Sie benötigen, also abhängig von Ihrem Bedarf.

Als direktes Mitglied des RIPE-NCC, welche in Europa für die Vergabe von IP-Adressen zuständig ist, berät Portunity Sie gerne und weist Ihnen die benötigten IP-Adressen als eingetragenes Netz zu.

Nutzung

Darf ich auf meinem Server auch Streaming-Applikationen nutzen?

Ja, das ist möglich und selbstverständlich auch erlaubt. Portunity empfiehlt hierzu den Einsatz eines GBit-Switch-Ports und einer GBit-fähigen Netzwerkkarte, da bei Streaming-Applikationen schnell Bandbreiten >100 MBit in Peak-Situationen auftreten können.

Sofern Sie dauerhaft größere Bandbreiten benötigen, sprechen Sie einfach den Support an und fragen nach speziellen Trafficpaketen für Ihr gewünschtes Volumen.

Gibt es Einschränkungen bei der Nutzung meines Servers? Was darf ich nicht machen?

Von Seiten Portunity's gibt es im Prinzip kaum Einschränkungen im Einsatzgebiet Ihres Servers. Ein paar wenige Dinge sind jedoch nicht möglich und nicht erlaubt:

  • Illegale Aktivitäten jeglicher Art
  • Zugänglich machen von Pornographie ohne Alterschutz
  • Hosten von kinderpornographischem Material
  • Hosten rechtsradikaler Seiten
  • Hosten von Terror-Anleitungen / -Seiten / -Material
  • Versenden von Spam
  • Nutzen unserer Infrastruktur als Ausgangspunkt für Hacking, Cracking, DoS-Angriffe oder sonstige illegale Aktivitäten
  • Es dürfen keine Peer2Peer-Netzwerke, IRC, Bots und Bouncer betrieben werden

Hilfe, ich komme nicht mehr auf meinen Server drauf - was nun?

Keine Panik :)

Kontaktieren Sie einfach unseren Support. Portunity kann Ihnen entweder vor Ort helfen (Helping-Hands / Remote Hands), Ihnen einen IP-KVM bereitstellen oder bei der Analyse und hoffentlich auch bei der Beseitigung des Problems behilflich sein.

Bei gelegentlichen Kleinigkeiten gehört dies zudem zu unserem Service!

Ich habe aus Versehen eine fremde IP-Adresse verwendet / gebunden?

Dies macht i.d.R. nichts. In dem Netzwerk kommen VLANs zum Einsatz, welche die IP-Netze switch-seitig untereinander abschotten und trennen. Sie können dadurch zu keinen anderen Kunden IP-Konflikte produzieren - maximal zu sich selbst (wenn Sie mehrere Server haben). Umgekehrt können auch andere Kunden keine Probleme zu Ihren IP-Adressen produzieren. Sofern Sie sich durch eine Fehlkonfiguration komplett ausgeschlossen haben, kontaktieren Sie bitte den Support und beauftragen Sie Remote-Hands / Helping-Hands.

Kann ich auch Linux / Windows / FreeBSD / .... als Betriebssystem nutzen?

Sie sind in der Wahl des Betriebssystems völlig frei. Bitte beachten Sie jedoch, dass nicht alle Betriebssysteme kostenfrei nutzbar sind und je nach Betriebssystem und Hersteller unterschiedliche Lizenzmodelle existieren. Die Lizenzierung ist beim Server-Housing generell von Ihnen zu verantworten.

Sinnvollerweise installieren und testen Sie Ihr Wunschbetriebssystem noch vor dem Versand in Ihrer vertrauten Umgebung. Die späteren IP-Adressen erhalten Sie nach der Bestellung durch Portunity vorab.

Können Sie die Überwachung und den reibungslosen Betrieb des Servers für mich übernehmen?

Ja und nein.

Die Überwachung des Servers samt Ausfallsignalisierung per eMail kann Portunity in bestimmten Grenzen übernehmen, sofern dies durch Portunity's Monitoring möglich ist. In speziellen Fällen oder bei exotischen Applikationen kann das Monitoring-System jedoch auch nicht so ideal sein oder sogar gänzlich inkompatibel sein. Dies ist im Einzelfall bitte konkret über den Support zu klären.

Sofern Sie unter "Betrieb des Servers" verstehen, dass er über eine stabile Anbindung an das Internet verfügt und über optimale Bedingungen für einen stabilen Betrieb in in einer profesionellen Rechenzentrums-Umgebung steht - dann ist die Antwort ebenfalls "Ja".

Sofern Sie dadrunter verstehen, dass Portunity sich um die Pfelge und Überwachung der installierten Software (Updates, Patches, Überwachung Logfiles usw.) kümmern sollen, dann ist die Antwort beim Server-Housing aufgrund fremder Hardware ganz klar "Nein". Portunity bieten jedoch bei von Ihnen gemieteten Servern das Management optional mit an. Am besten klären Sie auch diesen Punkt für Ihren konkreten Fall mit dem Support.

Was geschieht bei einem Defekt der Hardware?

Entweder nimmt Portunity mit Ihnen oder Sie mit Portunity Kontakt auf. Je nach Art des Problems vereinbart Portunity dann gemeinsam und individuell die optimale Vorgehensweise, die von der Beauftragung kleinerer Massnahmen (z.B. Austausch einer Festplatte im Raid-Verbund per Helping-Hands o.ä.) durch Portunity, bis hin zum Rückversand der defekten Hardware gehen können.

Sofern die Arbeiten über den üblichen Support hinausgehen (Rückversand, größere Arbeiten), fallen von Seiten Portunity's die hierfür jeweils üblichen Kosten an.

Am besten ist es natürlich, es kommt gar nicht erst zu Problemen. Deshalb ist die sorgfältige Auswahl der Hardware-Komponenten extrem wichtig, genauso wie ein intensiver Test aller Komponenten und des Systems als Ganzes - noch bevor Sie die Hardware an Portunity schicken. Bitte fragen Sie den Support nach Tipps und empfohlenen Vorgehensweisen im konkreten Fall - Portunity berät Sie gerne!

Wie funktioniert das mit der Installation des Servers?

Sinnvollerweise installieren und testen Sie Ihren Server vor Anlieferung soweit dies möglich ist in Ihrer vertrauten Umgebung. Die IP-Adressen erhalten Sie von Portunity unmittelbar nach der Bestellung und können noch vor dem Versand von Ihnen konfiguriert werden.

Sofern einmal eine Neuinstallation des Betriebssystems nötig ist oder ein größeres Upgrade ansteht, steht Ihnen außerdem einer der IP-KVMs zur Verfügung (soweit gerade frei). Bitte sprechen Sie mit dem Support und vereinbaren Sie am besten einen festen Termin.

Wie kann ich meinen Server rebooten lassen?

Rufen Sie einfach kurz an, wenn Sie einen harten Reset oder Neustart benötigen, dies ist der schnellste Weg.

Wo kann ich den verbrauchten Traffic einsehen?

Den Traffic können Sie tagesaktuell in dem Webinterface einsehen - sowohl für jede zugewiesene IP-Adresse einzeln, als auch für zugewiesene IP-Netze kumuliert.

Neben den reinen Traffic-Daten stehen auch RRD-Statistiken der Switchports zur Verfügung. Die Aktualisierung erfolgt hierbei im 5-Minuten-Intervall.


Was ist mit Systemupdates?

Für die Pflege Ihrer Systeme sind Sie natürlich selbst verantwortlich. Diese Verantwortung sollten Sie auch nicht unterschätzen, denn Ihr System / Server ist 24 Stunden 7 Tage die Woche im Internet erreichbar und auch angreifbar.

Einige Betriebssysteme sind stärker von Angriffen betroffen als Andere, dennoch sollten sie immer auf dem aktuellen Stand sein.

Gerne leihen wir Ihnen (meist auch kostenlos) über Nacht einen IP-KVM, damit Sie die Sicherheit haben auf Ihren Server zu kommen, sollte er nicht mehr mit Netzwerk hoch fahren.

Sollte es dennoch einmal passieren, das Ihr System kompromitiert / gehackt ist, so darf Portunity eventuell entstandene Schäden / Aufwendungen für die Lokalisierung einer resultierenden Störung an den Eigentümer in Rechnung stellen. Von diesem Recht mussten wir bis heute kein Gebrauch machen und damit dem auch so bleibt, halten Sie bitte Ihre Systeme aktuell. Dankeschön.

Housing-Tarife

Darf ich einen Server im Rahmen des Server-Housings dazu benutzen Leistungen wie beispielsweise Webspace-Accounts weiterzukaufen?

Darf ich einen Server im Rahmen des Server-Housings dazu benutzen Leistungen wie beispielsweise Webspace-Accounts weiterzukaufen?

Ja, das dürfen Sie. Bitte beachten Sie auch die speziellen Reseller-Angebote, die sicherlich für Sie sehr interessant sind. Portunity hat diese auf einem eigenen Internet-Portal für Sie zusammengestellt:

http://www.isp-reselling.eu

Für konkrete Fragen steht der Support Ihnen gerne zur Verfügung!

Ich brauche zu dem Server-Housing für meinen Server auch Domains? Kann ich meinen bestehenden Domainnamen zu Ihnen übertragen?

Ja, dies ist ohne weiteres möglich. Portunity ist direktes Mitglied der Denic (.de), Eurid (.eu), NicAT (.at) und anderen Verwaltungsstellen. Wir können Ihnen kompetent, schnell und zuverlässig Domains aus über 100 TLDs der ganzen Welt besorgen. Domain-Verfügbarkeits-Checks, Bestellungen, Verwaltungen und Konfigurationen sind über das Webinterface möglich. Weitere Informationen finden Sie in der Domain-Kategorie.

Ich finde die Server-Housing-Tarife im Vergleich zu den Economy-Servern, wo ich die Hardware inkl. erhalte, zu hoch - warum ist dies so?

Ich finde die Server-Housing-Tarife im Vergleich zu den Economy-Servern, wo ich die Hardware inkl. erhalte, zu hoch - warum ist dies so ?

Es mag auf den ersten Blick tatsächlich so aussehen, als wenn da etwas in unserer Kalkulation nicht stimmt, da für nur wenig mehr Sie bei unseren Mietangeboten der Reihe Economy-Root-Server vermeintlich nur wenig mehr bezahlen als bei einem Server-Housing - bei dem Sie die Hardware noch selber stemmen müssen.

Hier darf man aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Es gibt einige zu berücksichtigende Merkmale:

  • Die Energiekosten (für den Server - aber auch für die Klimatisierung) sind mit Abstand unsere größten Hauptkosten. Die Hardware der Economy-Server sind speziell und sorgfältig von uns für einen minimalen Energiebedarf zusammengestellt. Auch die Konfiguration der Economy-Server ist darauf abgestimmt, möglichst wenig Energie zu verbrauchen. Die bei den Economy-Servern getroffenen Massnahmen schlagen sich insgesamt sehr günstig in den Strom- und Energiekosten nieder.
  • Bei einem von Ihnen gestellten Server haben wir über diese Punkte gar keine Kontrolle mehr bzw. müssen in unserer Mischkalkulation immer davon ausgehen, dass Ihre Hardware mehr Energie benötigt.
  • Höhere Infrastrukturkosten: Unsere Server-Housing-Angebote basieren auf der teuren 19-Technik - während die Economy-Server in einfachen Regalen stehen.
  • Bei den Economy-Servern sind diverse Leistungen nicht inklusive: Beispielsweise weitere IP-Adressen, Reverse-DNS, IP-KVM uvm. Die Angebote des Server-Housings enthalten deutlich mehr Komponenten inklusive - was sich natürlich auch im Preis niederschlägt.

Diese vielfältigen Kostenvorteile geben wir bei den Economy-Servern direkt an unsere Kunden weiter. Man kann die Economy-Root-Server nicht einfach so mit den Angeboten unseres Server-Housings auf preislicher Ebene vergleichen - ohne sich die Details anzusehen.

Ich möchte mehrere Server bei Ihnen unterstellen. Gibt es einen Rabatt?

Unsere Preise sind bereits sehr günstig und mit "spitzem Bleistift kalkuliert". Bitte erwarten Sie deshalb nicht, dass wir bei zwei oder drei Rechner bereits Rabatte einräumen können.

Bei einer größeren Rechneranzahl können wir aber gerne miteinander reden und (andere) Wege finden. Womöglich können wir Ihnen dann auch direkt ein eigenes halbes, ganzes oder gleich mehrere Racks anbieten - was dann aber auch eine andere Kalkulation und Abrechnungsgrundlage ist.

Wir können unsere qualitativen Leistung nicht unterpreis verkaufen. Da ist uns (unseren Mitarbeiten, der Firma Portunity) aber auch Ihnen nicht mit geholfen. Billig gibt es wo anders, nicht bei uns.

Transfervolumen pro Monat

Jeder Server hat ein Freivolumen im Monat. Dieses Freivolumen kann durch zubuchen von "Zusätzliches Trafficpaket" weiter erhöht werden, wodurch Sie von günstigen Preisen profitieren. Erhöhen Sie im Vorfeld nicht Ihr Freivolumen, gild der Preis für jedes weitere 1GB Paket siehe im Tarif: "Weiterer Traffic". Siehe ggf. auf unseren Blog Artikel: Methoden der Bandbreiten- und Traffic-Abrechnung bei Root-Servern, Server-Housing und Colocation-Services im Überblick




Bestellung

Ich sitze im Ausland und benötige einen Server in Deutschland. Kann ich aus dem Ausland bestellen?

Ja, dies ist möglich. Bitte beachten Sie, dass Versandkosten aus dem Ausland teurer sind und desweiteren Zollgebühren fällig werden können. Setzen Sie sich vorab mit dem Support in Verbindung, um Details zu klären.

Die Bezahlung aus dem Ausland muß zudem über eine internationale Überweisung oder via Paypal erfolgen.

Wie lange dauert die Bestell-Abwicklung?

Das hängt ganz im wesentlichen davon ab, wie schnell wir alle offenen Fragen vorab geklärt bekommen, wie lange Sie für Ihre Vorbereitungen benötigen (Installation und Test) und vor allem, wie lange der Server benötigt, um zu uns zu kommen. Alles in allem ist hierfür - wenn alles optimal läuft - von 2-4 Tagen auszugehen. Sobald der Server bei uns ist, benötigen wir i.d.R. maximal einen Werktag für die Konnektierung.

Wir haben es auch schon in wenigen Stunden geschafft einen Server für einen Neukunden mit dediziertem IP-Netz in Betrieb zu nehmen. Sprechen Sie uns bitte an, wenn es eilig ist. Wir helfen gern.

Abrechnung

Welche Zahlungsmöglichkeiten bestehen?

Siehe bitte: Welche Zahlungsmöglichkeiten bestehen?


Produkte / Tarife von Portunity passend zu diesem Wiki-Artikel:

Server-Housing in Wuppertal und Frankfurt
Stellen Sie Ihren eigenen Server bei Portunity unter - bereits ab 1 HE verfügbar !


Persönliche Werkzeuge